水槽の底に茶色いもやもやした汚れがあったら水換えのサイン!

Wie man Killifische (Oryzias latipes) unbedingt halten muss.

Ökologie und biologische und morphologische Merkmale von Medaka.

Japanischer Standardname: Nördlicher Medaka, Südlicher Medaka
Der japanische Standardname ist der in Japan verwendete Name des Organismus, z. B. „Mensch“ für Menschen.
Wissenschaftlicher Name: Oryzias latipes
Wissenschaftliche Namen sind die weltweit verwendeten Namen von Organismen. Sie wird in wissenschaftlichen Arbeiten verwendet. Bei den Menschen ist es der „Homo sapiens“.
Englischer Name: Medaka, Japanischer Killifisch, Japanischer Reisfisch.
Der Name „Killi“ bedeutet auch „Strom“ oder „Wasserstraße“.
Klassifizierung: Medaka (Killifisch), Familie Adrianichthys, Ordnung Diptera.

Andere Mitglieder der Datura-Ordnung, zu der auch die Killifische gehören, sind die bekannten Speisefischarten wie Saury, Saury, Datu und Fliegende Fische.

Laut wikipedia wurden Killifische bis in die 1980er Jahre zur Ordnung der Köcherfliegen gezählt, der gleichen Ordnung wie die Guppys.

Es gibt mehr als 20 Arten von Killifischen der Gattung Medaka, die in Asien verbreitet sind, darunter zwei Arten, die wir üblicherweise als Killifische bezeichnen, der nördliche und der südliche Killifisch.

Auch in Japan gibt es eine genetische Vielfalt an Medakas, und der Stamm in der Umgebung der Stadt Fujisawa in der Präfektur Kanagawa ist als „Fujisawa-Medaka“ bekannt. Es ist wahrscheinlich, dass er in Zukunft als eine andere Art als der nördliche und südliche Medaka eingestuft wird.

Medaka ist den Japanern seit dem Altertum vertraut

Medaka sind dem japanischen Volk seit dem Altertum ebenso vertraut wie Karpfen und Goldfische. Ein Beweis dafür ist, dass es in ganz Japan Tausende von lokalen Namen für Killifische gibt.

Im Jahr 1939 veröffentlichte ein Mann namens Karakawa Jippo ein Buch mit dem Titel „Medaka Dialect Vocabulary“. Es ist wahrscheinlich sehr selten, dass es in einem einzigen Land so viele verschiedene Bezeichnungen für diese Kreaturen gibt.

Man kann sagen, dass der Killifisch eng mit dem täglichen Leben der Menschen verbunden ist und seit langem geliebt wird.

メダカは流れのゆるやかな小川に生息します
Killifische leben in langsam fließenden Bächen.

Im Genshoku Fisheries Searching Book 1 (Muneaki Abe, Hokuryukan), das 1963 erstmals veröffentlicht wurde, ist er ein kleiner Süßwasserfisch, aber einer der bekanntesten für Kinder in Japan. Sie wird beschrieben als.

Ökologie der Medakas

Medaka sind in so genannten Bächen und Bewässerungskanälen mit langsamer Strömung zu finden. In freier Wildbahn kommen sie mit Zooplankton (Daphnien, Wasserinsekten, Insektenlarven usw.) in Kontakt.

In den letzten Jahren wurden immer mehr Flussufer aufgrund von Uferschutzmaßnahmen mit Beton und anderen Materialien bedeckt, was zu weniger langsam fließenden Bächen geführt hat, wodurch sich auch das Lebensraumangebot für Killifische verringert hat. Viele Menschen haben noch nie Killifische in freier Wildbahn gesehen.

Diese Auswirkungen führten dazu, dass Medaka 1999 in die „Rote Liste“ der vom Aussterben bedrohten Arten der Umweltbehörde aufgenommen wurde.

Die Nachrichten zu dieser Zeit waren sehr weit verbreitet, und viele Menschen erinnern sich vielleicht aufgrund dieser Nachricht an die Existenz des Killifischs.

メダカビオトープ

Medakafische sind daher in Kanälen und Bächen zu finden, in denen die Strömung langsam ist und das Zooplankton, von dem sie sich ernähren, reichlich vorhanden ist. Das Foto zeigt das Balkonbiotop, in dem Killifische bei Medaka Fisheries gehalten werden. Es ist sehr entspannend.

Wir von Medaka Fisheries empfehlen nicht nur die Haltung von Killifischen, sondern auch die Haltung in einem Pflanzenbiotop, in dem man sich an dem Wachstum von Pflanzen und Blumen erfreuen kann. Je nach Jahreszeit – Frühling, Sommer, Herbst und Winter – können Sie verschiedene Ausdrucksformen genießen, die sehr entspannend sind.

Was Sie für die Haltung von Killifischen benötigen

Medakas sind wahrscheinlich die einfachste Art von Fischen, die man zu Hause halten kann. Sogar Grundschulkinder können sie leicht behalten, wenn sie die richtigen Kenntnisse haben.

Bei der Einführung der neueren Sorten ist jedoch Vorsicht geboten, da es aufgrund von Inzucht und anderen Faktoren viele genetisch schwache Sorten und Individuen gibt.

Wassertanks

Medakas sind Tiere, die im Wasser leben. Genauso wie der Mensch nicht ohne Luft leben kann, können Killifische natürlich nicht ohne Wasser leben.

Sie können aber auch in Glas- oder Plexiglasaquarien gehalten werden, wie sie für die Haltung von Goldfischen verwendet werden.

Wenn Sie sie wie die japanischen Nishikigoi von oben bewundern wollen, können Sie sie in Pflanzgefäßen, Seerosentöpfen oder Styropor, wie sie in Baumärkten verkauft werden, halten.

Medaka-Züchter und -Liebhaber bevorzugen diese Draufsicht.

Viele halten sie im Freien in großen Pflanzgefäßen, ausgedienten Badewannen oder großen flachen Behältern, die zum Mischen von Beton beim Bau verwendet werden.

水槽飼育のメダカ

Jedes Gefäß kann verwendet werden, solange es nicht undicht ist, und in extremen Fällen ist sogar eine Plastiktüte für die Haltung von Killifischen ausreichend.

Wir halten Killifische in verschiedenen Behältern, von denen einige Plastikgefäße oder Schränke für Pflanzen sind.

Im Baumarkt erhältliche Pflanzgefäße sind ebenfalls für die Haltung von Killifischen geeignet, sofern sie so behandelt sind, dass kein Wasser auslaufen kann.

Entfernung von Chlor aus Leitungswasser

Leitungswasser kann Chlor und andere für Killifische schädliche Stoffe enthalten.

Im modernen Japan, wo die Wasseraufbereitung weit fortgeschritten ist, ist es oft nicht notwendig, Chlor zu entfernen (persönliche Meinung), aber es sollte nur für den Fall der Fälle verwendet werden.

GEXのカルキ抜きです。安いからこれにしました。

Sie werden für einige hundert Yen in Heimwerkermärkten, Tierhandlungen und Aquariengeschäften verkauft. Contracoroline von Tetra ist ein bekanntes Beispiel.

Wenn es in einen Eimer oder ähnliches gepumpt wird, hat es die gleiche Wirkung wie die Entfernung von Kalk in etwa 24 Stunden.

Fütterung

Killifische brauchen Nahrung, um gesund zu leben.

Inmitten dieses Killifisch-Booms, bei dem dank des Zuchtfortschritts viele verschiedenfarbige Killifische produziert werden, ist es nicht ungewöhnlich, dass in Aquariengeschäften teures Futter angeboten wird, das fast 1.000 Yen pro Beutel kostet. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Aquariengeschäfte teures Futter für fast 1.000 Yen pro Beutel verkaufen.

Wenn Sie jedoch gesunde Arten von Killifischen zu Hause halten, wie z. B. japanische Killifische und wilde Killifische, brauchen Sie kein teures Futter.

Es ist möglich, Killifische mit sehr geringen Kosten zu halten.

GEX:メダカ元気 繁殖・成長用プロバイオフード

Die Medakazucht bietet vielen Menschen Komfort und Freude am Umgang mit Lebewesen.

Medakas sind einfach zu halten, benötigen keine besondere Ausrüstung oder Apparatur und lassen sich leicht züchten, wenn man den Dreh einmal raus hat.

Außerdem sind sie wunderbare Geschöpfe, die uns mit ihrem niedlichen Aussehen erfreuen, während sie um Futter betteln und ihre Jungen allmählich größer werden. Nutzen Sie die Gelegenheit und versuchen Sie sich in der Haltung von Killifischen!

Ähnliche Artikel.

Diese Website enthält Informationen über die Haltung von Killifischen.
Bitte schauen Sie sich unsere anderen Artikel an.

Ähnliche

Ökologie und biologische und morphologische Merkmale von Medaka. Japanischer Standardname: Nördlicher Medaka, Südlicher[…]

水槽の底に茶色いもやもやした汚れがあったら水換えのサイン!
Ähnliche

Haben Sie Probleme mit der Haltung von Killifischbrut? Wenn sich die Killifische gut entwickeln, trägt das Weibchen[…]

稚魚がいっぱいを目指そう
Ähnliche

Die Laichzeit für Killifische in natürlicher Umgebung dauert von Mai bis Oktober. Wenn sie im Freien oder ohne Heizung […]

きれいに撮れた奇跡の一枚
Ähnliche

Bedingungen für das Laichen von Killifischen Zunächst einmal ist es wichtig, sich an die Bedingungen zu erinnern, unter[…]

初心者や子供でも知識があればメダカ飼育は簡単
Ähnliche

Die Haltung von Killifischen ist selbst für Kinder einfach, wenn man den Dreh raus hat! Medakas sind wahrscheinlich die[…]

導入初日から澄んだ水になる
水槽の底に茶色いもやもやした汚れがあったら水換えのサイン!
『次世代のおさかな好きを創る』をテーマに毎日更新中!